Biologische Psychologie

 Neurowissenschaften

 14 views
of 17
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Onur Güntürkün Biologische Psychologie BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE Biologische Psychologie Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt…
Share
Transcript
Onur Güntürkün Biologische Psychologie BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE Biologische Psychologie Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Bachelorstudium Psychologie Biologische Psychologie von Prof. Dr. Onur Güntürkün Herausgeber der Reihe: Prof. Dr. Eva Bamberg, Prof. Dr. Hans-Werner Bierhoff, Prof. Dr. Alexander Grob, Prof. Dr. Franz Petermann Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Biologische Psychologie von Onur Güntürkün Göttingen · Bern · Wien · Paris · Oxford · Prag · Toronto Cambridge, MA · Amsterdam · Kopenhagen · STOCKHOLM Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Prof. Dr. Onur Güntürkün, geb. 1958. 1975-1980 Studium der Psychologie in Bochum. 1984 Promotion. 1984-1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum in der Arbeitseinheit Tierpsychologie. 1987-1988 Post-Doktorand in Paris und San Diego. 1988-1991 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Konstanz. 1991 Habilitation. 1992-1993 Hoch- schuldozent an der Universität Konstanz. Seit 1993 Professor für Biopsychologie an der Fakul- tät für Psychologie, Ruhr-Universtität Bochum. Seit 1996 verschiedene Forschungsaufenthalte im Ausland als Gastwissenschaftler. hr b u c h h le psyc p lu s Informationen und Zusatzmaterialien zu diesem Buch finden Sie unter hogrefe.de www.hogrefe.de/buecher/lehrbuecher/psychlehrbuchplus © 2012 Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG Göttingen • Bern • Wien • Paris • Oxford • Prag • Toronto Cambridge, MA • Amsterdam • Kopenhagen • Stockholm Merkelstraße 3, 37085 Göttingen http://www.hogrefe.de Aktuelle Informationen • Weitere Titel zum Thema • Ergänzende Materialien Copyright-Hinweis: Das E-Book einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Der Nutzer verpflichtet sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten. Umschlagabbildung: © José Marafona – Dreamstime.com Satz: ARThür Grafik-Design & Kunst, Weimar Format: PDF ISBN 978-3-8409-2123-0 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Nutzungsbedingungen: Der Erwerber erhält ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht, das ihn zum privaten Gebrauch des E-Books und all der dazugehörigen Dateien berechtigt. Der Inhalt dieses E-Books darf von dem Kunden vorbehaltlich abwei- chender zwingender gesetzlicher Regeln weder inhaltlich noch redak- tionell verändert werden. Insbesondere darf er Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen, digitale Wasserzeichen und andere Rechtsvorbehalte im abgerufenen Inhalt nicht entfernen. Der Nutzer ist nicht berechtigt, das E-Book – auch nicht auszugsweise – anderen Personen zugänglich zu machen, insbesondere es weiterzuleiten, zu verleihen oder zu vermieten. Das entgeltliche oder unentgeltliche Einstellen des E-Books ins Inter- net oder in andere Netzwerke, der Weiterverkauf und/oder jede Art der Nutzung zu kommerziellen Zwecken sind nicht zulässig. Das Anfertigen von Vervielfältigungen, das Ausdrucken oder Speichern auf anderen Wiedergabegeräten ist nur für den persönlichen Gebrauch gestattet. Dritten darf dadurch kein Zugang ermöglicht werden. Die Übernahme des gesamten E-Books in eine eigene Print- und/oder Online-Publikation ist nicht gestattet. Die Inhalte des E-Books dürfen nur zu privaten Zwecken und nur auszugsweise kopiert werden. Diese Bestimmungen gelten gegebenenfalls auch für zum E-Book ge- hörende Audiodateien. Anmerkung: Sofern der Printausgabe eine CD-ROM beigefügt ist, sind die Materi- alien/Arbeitsblätter, die sich darauf befinden, bereits Bestandteil dieses E-Books. Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Inhaltsverzeichnis Vorwort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1 Neurone und Gliazellen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 1.1 Nervenzellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 1.1.1 Das Soma . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 1.1.2 Der Dendrit  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 1.1.3 Das Axon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 1.2 Gliazellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  28 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  29 2 Die Funktionsmechanismen von Nervenzellen . . . . . . . . . . 31 2.1 Die Entstehung des neuronalen Signals . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 2.1.1 Die Ionen innerhalb und außerhalb der Zelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 2.1.2 Die neuronale Zellmembran . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 2.1.3 Die Ionenkanäle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 2.1.4 Die Konzentrationsgradienten der Ionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 2.1.5 Die elektrostatische Kraft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 2.1.6 Das Membranpotenzial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 2.2 Das Aktionspotenzial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 2.2.1 Entstehung und Verlauf eines Aktions­potenzials . . . . . . . . . . . . . . . 43 2.2.2 Die Reise des Aktionspotenzials . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 2.2.3 Myelinisierte Axone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  51 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  52 3 Synapsen und Neurotransmitter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 3.1 Die Übertragung an der Synapse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 3.1.1 Die chemische Synapse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 3.1.2 Die postsynaptischen Rezeptoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 3.1.2.1 Ionotrope Rezeptoren  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 3.1.2.2 Metabotrope Rezeptoren  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. 6    Inhaltsverzeichnis 3.2 Das postsynaptische Potenzial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 3.3 Neurotransmitter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 3.3.1 Aminosäuren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 3.3.1.1 Glutamat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 3.3.1.2 GABA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 3.3.2 Amine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 3.3.2.1 Acetylcholin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 3.3.2.2 Dopamin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 3.3.3 Peptide . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  75 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  76 4 Neuroanatomie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 4.1 Die Terminologie der Ortsbeschreibungen im Gehirn . . . . . . . . . . . 82 4.2 Die Hirnhäute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 4.3 Prosencephalon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 4.3.1 Telencephalon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 4.3.1.1 Cerebraler Cortex  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 4.3.1.2 Basalganglien  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 4.3.2 Diencephalon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 4.3.2.1 Epithalamus . .  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 4.3.2.2 Thalamus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94 4.3.2.3 Hypothalamus  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 4.4 Mesencephalon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 4.4.1 Tectum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.4.2 Tegmentum  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.5 Rhombencephalon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.5.1 Metencephalon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98 4.5.2 Myelencephalon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  99 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  100 5 Die Organisation der Sinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 5.1 Die sensorische Landkarte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 5.2 Die verzerrte Landkarte unserer Sinne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 5.3 Jenseits der primären sensorischen Landkarte . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 5.3.1 Primär sensorische Areale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 5.3.2 Assoziativ-sensorische Areale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Inhaltsverzeichnis    7 5.3.3 Multimodale Areale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 5.3.4 Prämotorische Areale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120 5.3.5 Primäres motorisches Areal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 5.4 Der sensorische Thalamus: Das „Tor zum Bewusstsein“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  125 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  125 6 Die Ordnung des Denkens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127 6.1 Die Makroebene des Gehirns: Die Topografie des Denkens  . . . . . 129 6.1.1 Die anteroposteriore Achse des präfrontalen Cortex  . . . . . . . . . . . . 131 6.1.2 Die dorsoventrale Achse des präfrontalen Cortex . . . . . . . . . . . . . . 132 6.2 Die Mikroebene des Gehirns: Die fragile Welt der Zellensembles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134 6.2.1 Das Entstehen und Vergehen eines Ensembles . . . . . . . . . . . . . . . . 135 6.2.2 Die Spur der Ensembles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  146 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  147 7 Gedächtnissysteme: Arbeitsgedächtnis und deklaratives Gedächtnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 7.1 Das Arbeitsgedächtnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153 7.2 Die Rolle des Hippocampus . .  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 7.3 Die Entstehung des deklarativen Langzeit­gedächtnisses . . . . . . . . . 159 7.4 Die Rolle der NMDA-Rezeptoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163 7.5 Ungelöste Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 7.6 Der Abruf aus dem Gedächtnisspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  171 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  171 8 Gedächtnissysteme: Nicht deklaratives Gedächtnis . . . . 173 8.1 Prozedurales Gedächtnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 8.2 Bahnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 8.3 Klassische Konditionierung  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  192 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  193 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. 8    Inhaltsverzeichnis 9 Emotionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 9.1 Die Evolution des emotionalen Gehirns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197 9.2 Die Anatomie der Amygdala  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 9.3 Regulation von aggressivem Verhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 9.4 Regulation von Furchtverhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 9.4.1 Schnelles und vorbewusstes Reagieren  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 9.4.2 Aufmerksamkeit für emotional relevante Reize . . . . . . . . . . . . . . . . 208 9.4.3 Reaktionen auf emotionale Stimuli  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212 9.4.4 Lernen emotionaler Stimuli . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  216 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  216 10 Sucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219 10.1 Erstkonsum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222 10.2 Gewöhnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 228 10.3 Abstinenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  235 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  235 11 Hunger und Durst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237 11.1 Hunger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 11.1.1 Die Energiereserven . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 239 11.1.2 Hunger und Nahrungsaufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 11.1.3 Sättigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 11.2 Durst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 11.2.1 Das osmometrische System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 249 11.2.2 Das volumetrische System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  253 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  254 12 Geschlecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 12.1 Das genetische Geschlecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260 12.2 Das biologische Geschlecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 263 12.3 Das kognitive Geschlecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  275 Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  276 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Inhaltsverzeichnis    9 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 277 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279 Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293 Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe Verlag, Göttingen. Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form vervielfältigt und an Dritte weitergegeben werden. Aus Güntürkün: Biologische Psychologie (ISBN 9783840921230) © 2012 Hogrefe V
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks